Doktoratsstudium Geographie

Kurzinfo


Dieses Studium ist etwas für mich, wenn…


Sie über einen guten bis sehr guten fachlich in Frage kommenden Hochschulabschluss (Diplom oder Master) verfügen;
...
Sie die Fähigkeit und Bereitschaft zu eigenständigem wissenschaftlichen Arbeiten mitbringen;
...
Sie über eine konkrete Forschungsidee verfügen, die Sie im Rahmen des Dokoratsstudiums bearbeiten möchten;
...
Sie Interesse an einer wissenschaftlichen Laufbahn haben.

 

Bei weiteren Fragen zum Dokoratsstudium:

Wir empfehlen, dass Sie vor der Inskription zum Dokoratsstudium bereits mit potentiellen BetreuerInnen Kontakt aufnehmen bzw. eine Betreuungszusage erhalten. Haben Sie noch keine/n  BetreuerIn für Ihr Dissertationsvorhaben gefunden, wenden Sie sich samt Themenvorschlag und kurzem Exposé bitte an:

Univ. Prof. Dr. rer. nat. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Institutsvorständin und Vorsitzendes Doktoratsbeirates Naturwissenschaften, Tel.: +43 (0)463 2700-3222


Abgeschlossene Dissertationsprojekte am Institut für Geographie und Regionalforschung

Walter Liebhart: Kulturlandschaftsforschung und Geoinformation: Der Einsatz Geographischer Informationssysteme in der Kulturlandschaftsforschung nach dem Franziszeischen Kataster. (2013)

Klaus Rauter: Die Mittelstadt: Zukünftige Herausforderungen der Stadtentwicklung unter besonderer Berücksichtigung des regionalen Städtenetzkonzeptes und der Spezifika der städtebaulichen Planung. (2011)

Johann Friedrich Pepeunik: Das Problem der Diskrepanz zwischen datenbedingt erreichbarer kartographischer Aussage und tatsächlicher Raumstruktur. (2010)

Christian Roland Kazianka: Die künftigen Entwicklungschancen Kärntens aus wirtschaftsgeografischer und regionalpolitischer Sicht. (2009)

Diane Charlotte Tiefenbacher: Prospective European Cohesion Policy post 2014: Scenarios and analysis under application of a sensitivity model. (2009)

Manuela Gelbmann: Die demographische Lage in Südösterreich. Bevölkerungstrends und Szenarien. (2009)

Gustav Tengg: "Brain drain" - die Abwanderung der Bildungselite aus dem oberen Mölltal. (2008)

Erich Nusser: Die Funktion der Kultur als Wegbereiter der überregionalen Zusammenarbeit Kärnten, Slowenien, Friaul - Julisch Venetien. (2008)

Josef Baum: Bestimmungsgründe räumlicher Lohnvarianz und Entwicklung der Siedlungsgrößenstruktur - Empirische Analysen mit Daten österreichischer Gemeinden und Katastralgemeinden. (2008)

Bernhard Schneider: Complex, Multifunctional Revitalization and Redevelopment of Large Real Estate from the Point of View of City Planning, Social and Regional Economics. (2006)

Friedrich Oschmautz: Regionalentwicklung in struktur- und entwicklungsschwachen peripheren Räumen: Analyse und Lösungsansatz für den Bezirk Völkermarkt. (2005)

Susanne Aigner: Leitlinien einer nachhaltigen Almwirtschaft am Beispiel des Kärntner Almrevitalisierungsprogramms. (2005)

Erich Urabl: Wechselbeziehung zwischen Verkehrsinfrastruktur (Straße, Schiene) und Regionalentwicklung in Kärnten. (2004)

Gabriele Stoiser: Lebensqualität und Ortsverbundenheit: Dargestellt am Beispiel der Landeshauptstadt Klagenfurt. (2004)

Otto Jerne: Regionalentwicklungspotential von kooperativ vernetzten Klein- und Mittelunternehmen (KMU) im Land Kärnten. (2003)

Petra Hössl: Perspektiven und Strategien einer Europäischen Raumentwicklung: Ein systematischer Vergleich der EU-Regionalpolitik in Österreich und Finnland im europäischen Kontext. (2003)

Helene Beate Scheriau: Eventtourismus und/oder landschaftliche Attraktionen: Hat die Natur noch eine Chance? (2003)

Elisabeth Krutner: Lebenszusammenhänge und Perspektiven alleinerziehender Frauen in Kärnten. (2002)

Igor Roblek: Die Rolle von Volksgruppen für die Entwicklung ländlicher Räume im Sinne der EU-Regionalpolitik. (2002)

Josef Grascher: Die Stadtentwicklung im Westen von Klagenfurt: Eine kultur-, sozial- und wirtschaftsgeographische Darstellung der Genese der Stadtteile St. Martin und Waidmannsdorf in den letzten 200 Jahren. (2002)

Kerstin Martina Gansl: Dargestellt anhand des Fallbeispiels Klagenfurt.Repräsentationen und soziale Nutzung im öffentlichen Raum: Die Inszenierung von öffentlichem Raum als touristische Attraktion (2002)

Dieter Klammer: Lokale Eliten, kommunale Parteien und Gemeindepolitik in Österreich. (1999)

Sonja Kaspar: Besucherbetreuung in den Nationalparken dargestellt am Beispiel Nationalpark Berchtesgaden. (1998)

Rudolf Wastl: Eignung unterschiedlicher, großmaßstäbiger Darstellungen für Orientierung und Raumvorstellung. (1997)

Pushkar K. Pradhan: Market Center and Hinterland Relation in Lalitpur District, Nepal. (1997)

Susanne Janschitz: Die Applikation geographischer Informationssysteme in der Regionalforschung und -planung: Die Entwicklung eines geographischen Informationssystems für regionale Entwicklungsfragen (GISRE). (1997)

Gerald Resch: Kenia: Entwicklung und Chancen des Tourismus in Ländern der Dritten Welt am Beispiel von Kenia. (1996)

Franz Josef Loibnegger: Milchwirtschaft - Historische Entwicklung, gegenwärtige Strukturen und zukünftige Chancen: Fallbeispiel Lavanttal. (1994)

Herbert Posautz: Probleme der räumlichen Betrachtungsweise in der Geographie als Fachwissenschaft und als Schulfach. (1992)

Friedrich Palencsar: Entwicklung der Villacher Gast- und Beherbergungsbetriebe im Zeitraum von 1813 bis 1920: Eine betriebs- und standortanalytische Untersuchung. (1991)

Peter Mandl: Die Analyse von Landsat-Thematic-Mapper-Thermaldaten: Verbindung von Modellbildung und Geographischem Informationssystem, Fallstudie Klagenfurt. (1989)

Gert Walter Wolf: Generalisierung topographischer Karten mittels Oberflächengraphen. (1988)

Reinhard Bachler: Landschaftsbewertung und Landschaftsbildanalyse im alpinen ländlichen Raum. (1986)

Doris Wastl-Walter: Stadtgeographische Untersuchungen als Beitrag zur Entwicklung der Klagenfurter Innenstadt. (1984)

 


 
Webdesign by Senoner&Muratovic