Webmail aau.at - Intranet Bibliothek facebook twitter
Digital Geographies

Vom 28. bis 29. Juni findet der uniweite Workshop "Der Mensch im digitalen Zeitalter" statt. Das Institut ist mit einem eigenen Track zu "Aspekten einer Digitalen Geographie des Menschen" beteiligt. Mehr Informationen hier.

 
Mega-Herausforderung Nachhaltigkeit

Heike Egner wird am 4. Juli die Diskussion im Rahmen der Veranstaltung "Mega-Herausforderung Nachhaltigkeit" leiten. Das Podium verspricht einen spannenden und anregenden Austausch. Mehr zur Veranstaltung hier.

 
Excellence Awards

Wir möchten ganz herzlich unseren PreisträgerInnen der WIWI-Excellence-Awards gratulieren: Glenda Garcia-Santos wurde mit dem Best Paper Award ausgezeichnet, in der Geographie erhielten Lisa Wolf (Master) und Martin Eder (Bachelor) je einen Best Student Award. Glückwunsch!

 
Drucken
Gerlinde Krawanja-Ortner

Dipl.-Ing. Gerlinde Krawanja-Ortner

Dipl.-Ing., M. Sc.
Lehrbeauftragte

Lektorin am Institut für Geographie und Regionalforschung


eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
aau.at-Visitenkarte


Lehrveranstaltung(en)


Kurzbiographie

Nach ihrem Studium irregulare „Bodenkunde“ an der Universität für Bodenkultur und an der Uni Wien absolvierte Gerlinde Krawanja-Ortner ein Masterstudium in „Soil Genesis“ an der Universität Gent in Belgien. Nach ihrer Rückkehr nach Österreich 1995 gründete sie ein Technisches Büro für Bodenkunde, leitete das fünfjährige Projekt der Bodenzustandsinventur von Kärnten sowie viele weitere bodenkundliche Projekte. Von 2000 bis 2009 war sie Mitarbeiterin am Institut für Hydrogeologie und Geothermie der Joanneum Research Forschungsgesellschaft mbH in Graz mit Schwerpunkt Bodenwasserhaushalt. Daneben arbeitete sie freiberuflich an verschiedenen bodenkundlichen Projekten mit. 2006 übernahm sie die Leitung des GeoParks Karnische Alpen. Dessen Schwerpunkte liegen in der Entwicklung des ländlichen Raums, in der Bewusstseinsbildung für das geologische Erbe und der Geologie als Lebensgrundlage sowie in der Vermittlung, Aufbereitung und Angebotsentwicklung geologischer Themen für ein breites Publikum.


Forschungsschwerpunkte

  • Bodenkunde
  • Geologie


Auswahlbibliographie

Ortner, G. (2001): Ermittlung der Sickerwasserrate in der Kremser Bucht anhand des Einschicht-Bilanzmodells.- BAL-Bericht über die 10. Lysimetertagung, 107-110, Gumpenstein.

Ortner, G. (2002): Streifen- und Girlandenböden der Mussen. In: Wieser, Ch. & Ch. Komposch: Paradieslilie und Höllenotter – Bergwiesenlandschaft Mussen. Amt der Kärntner Landesregierung, Abt. 20/UAbt. Naturschutz im Verlag des Naturwissenschaftlichen Vereins für Kärnten, Klagenfurt.

Ortner G. (2009): Feldgemüseproduktion und deren Auswirkung auf die Sickerwasserqualität im westlichen Grazer Feld – Integrierte Produktion versus Biologische Landwirtschaft.- Biosymposiumsbericht zum 12. Alpe Adria Biosymposium, Marburg.

Ortner G. (2009): Über das Vorkommen von (rubefizierten) Parabraunerden in Kärnten.- Mitt. d. österr. bodenkundl. Gesellschaft (in Druck).

Ortner G. & J. Reitner (2009): Bestimmung des Alters eines Augleys im Lurnfeld mittels Radiokohlenstoffdatierung.- Mitt. d. österr. bodenkundl. Gesellschaft (in Druck).

Reitner, J.M., Ertl, V., Ortner, G. & H. Mandler (2005): Exkursion: Quartärgeologie Millstätter See – Unterdrautal.- In: SCHUSTER, R. (Hrsg.): Tagungsband zur Arbeitstagung 2005, 182 Spittal an der Drau und umliegende Blätter, 12.-16.9.2005 Gmünd, 227-231, Geologische Bundesanstalt, Wien.

Benischke, R., Saccon, P., Harum, T., Reszler, Ch., Stadler, H., Ortner, G., Ruch, Ch., Skritek, P., Ebenbichler, R. , Fleischhacker, E., Pliessnig, H., Pevny, G., Kodré, B., Ederer, W. & G. Moser (2008): Erkundung von Wasserressourcen in alpinen Karstaquiferen.- Journal of Alpine Geology, 49, 9, Wien.

Harum, T., Reszler, Ch., Benischke, R., Saccon, P., Ortner, G. & Ch. Ruch (2008): Karstentwässerung im Kaisergebirge: Modellkonzept – hydrologisches Modell - Konzeptmodell.- Journal of Alpine Geology, 49, 35-36, Wien.

Populärwissenschaftliche Publikationen

Ortner, G. (2006): Die Böden Kärntens. Verlag des naturwissenschaftlichen Vereines für Kärnten, Klagenfurt, 208 Seiten.

Ortner G., Tillian M. & H.P. Schönlaub (2011): Geotrail Wanderführer - Faszination Geologie (2011). Eigenverlag GeoPark Karnische Alpen, 80  Seiten.

Ortner G., Hauptschule Hermagor, Musikhauptschule Lesachtal (2012): LivingStones - Erdgeschichte anhand von Beispielen der Karnischen Alpen. Eigenverlag GeoPark Karnische Alpen, 28 Seiten.

10/2010 – 7/2011   Co-Leiterin des interdisziplinären Forscherjahres „Communicating Disaster“, Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF), Bielefeld

seit 9/2010            Professorin für „Geographie und Regionalforschung“ an der Universität Klagenfurt

2/2010 – 7/2010     Fellow am Rachel Carson Center for Environment and Society, München

SS 2009                Dozentin am Institut für Geographie und Regionalforschung, Universität Wien

10 + 11/2008         Gastdozentin zur „Integrativen Geographie“ am Institut für Geographie der Universität Innsbruck, Forschungsschwerpunkt „Globaler Wandel – regionale Nachhaltigkeit“

4/2008 – 3/2009     Vertretung der Professur für „Angewandte Anthropogeographie“ am Lehrstuhl für
sozialwissenschaftliche Geographie der Ludwig Maximilians-Universität München

21. Nov. 2007        Habilitation in Geographie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Titel der Habilitationsschrift „Gesellschaft, Mensch, Umwelt – beobachtet. Ein Beitrag zur Theorie der Geographie“

3/2007 – 1/2008     Gastprofessorin für „Humangeographie und Theoretische Geographie “ am Institut für Geographie und Regionalforschung der Universität Wien

WS 2006/2007       Vertretung der Professur „Angewandte Geographie/Anthropogeographie“ in der Abt.  Geographie im Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel

SS 2006                Vertretung der Professur für „Stadtgeographie“ am Institut für Humangeographie der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

12/2000 – 9/2005   Wissenschaftliche Angestellte am Geographischen Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

13. Juli 2001          Promotion in Geographie mit „summa cum laude“. Dissertationsschrift:  „Trend- und Natursport als System. Die Karriere einer Sportlandschaft am Beispiel Moab, Utah“.

Gutachtende: Prof. Dr. Anton Escher, Geographisches Institut, Universität Mainz

Prof. Dr. Bettina Heintz, Institut für Soziologie, Universität Mainz

Prof. Dr. Herbert Popp, Geographisches Institut, Universität Bayreuth

2/1997 – 12/2001   Mitarbeiterin in dem DFG-Forschungsprojekt „Wechselwirkungen von Trend- und Natursportarten mit der Gesellschaft und ihre Auswirkungen auf Natur und Umwelt“. Leitung: Prof. Dr. Anton Escher. Förderung des Projekts durch Zentrum für Umweltforschung der Universität Mainz von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert.

21. Dez. 1995        Magistra Artium in Publizistik

Thema der Abschlussarbeit: „Interviewerfehler in standardisierten Interviews“

Betreuer: Prof. Dr. Hans Mathias Kepplinger

4/1989 – 12/1995   Studium der Publizistik, Geographie und Politikwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

1983                     Abitur am Hohenstaufen-Gymnasium in Eberbach/N. (Baden-Württemberg)

1980                     Mittlere Reife an der Freiherr-vom-Stein-Realschule in Neckarsteinach (Hessen)

 
Webdesign by Senoner&Muratovic