Webmail aau.at - Intranet Bibliothek facebook
Stellenausschreibung: Senior Lecturer ohne Doktorat

An unserem Institut ist die Stelle einer/eines Senior Lecturer neu zu besetzen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der offiziellen Stellenausschreibung.

 
Wir gratulieren!

Frau Dr. Kirsten von Elverfeldt ist seit kurzem eine von drei SprecherInnen von geomorph.at sowie Mitglied des Vorstands des geographieverband.at.

 
Erdwissenschafts- olympiade in Thailand

Bei der internationalen Olympiade für Jungendliche im Mittelschulalter (IESO) im August in Thailand haben 2 Schülerinnen für Kärnten Gold geholt. Dr. Kirsten von Elverfeldt war als Mentorin und Trainerin mit dabei. Das Interview von Radio Kärnten mit den Gewinnerinnen finden Sie hier.

 
Drucken
Mario Molina-Kescher

Dr. Mario Molina-Kescher

Dr.
Lehrbeauftragte

 


eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
aau.at-Visitenkarte


 

Kurzbiographie

Gebürtiger Spanier mit kärntnerischen Wurzeln, Mario Molina-Kescher hat  in Spanien, Mexiko und Deutschland Meereswissenschaften studiert und an der Universität Kiel seinen Doktorgrad erlangt, wo er als Klimaforscher für das GEOMAR - Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel - gearbeitet und mehrere Publikationen (Science u. a.) veröffentlicht hat.

Neben seiner derzeitigen Tätigkeit als selbständiger Wissenschaftler ist er auch Gründer des permakultur Projektes KOFLER KALI (www.koflerkali.wordpress.com), im ehemaligen Gästehaus seiner Vorfahren im Rosental (Kärnten). Seit zwei Jahren bemühen sich er und seine Familie hier einen Experimentier- und Demonstrationsraum für ein kleines regeneratives Wohn-, Bildungs- und Unterbringungszentrum zu schaffen.


Forschungsschwerpunkte

  • Rekonstruktion der Ozeanzirkulation und deren Zusammenhänge mit dem Klima der Vergangenheit auf unterschiedlichen Zeitskalen.

  • Entwicklung von geochemischen und isotopischen Proxy-Indikatoren (z. B. Nd, Pb und Sr Isotope oder Verteilung der Seltenerdelemente (REEs) im Ozean) zur Untersuchung unterschiedlicher Prozesse des Erdsystems, wie Klimaveränderungen, Werwitterungsprozesse oder Nährstoffzyklen u. a.

  • Untersuchung von ganzheitliche Prozesse zwischen Menschheit und das Erdsystem –insbesondere Verbindungen zwischen Mensch und Biosphäre - mittels interdisziplinären Ansätzen wie Permakultur.

  • Anwendung der Permakultur Prinzipien zur Entwicklung von Lebensräumen, die auch den Menschen integrieren und an geschlossene, natürliche Kreisläufe gekoppelt sind.


Auswahlbibliographie

Molina-Kescher, M., Hathorne, E. C., Osborne, A., Behrens, M. K., Kölling, M., Pahnke, K. and

Frank, M. (2018) The influence of basaltic islands on the oceanic REE distribution: A case study from

the tropical South Pacific. Frontiers in Marine Science 5, 50, DOI: 10.3389/fmars.2018.00050.

Basak, C., Fröllje, H., Lamy, F., Gersonde, R., Benz, V., Anderson, R. F., Molina-Kescher, M. and

Pahnke, K. (2018) Break-up of last glacial deep stratification in the South Pacific. Science 359, 900-

904, DOI: 10.1126/science.aao2473.

Molina-Kescher, M., Frank, M., Tapia, R., Ronge, T. A., Nürnberg, D. and Tiedemann, R. (2016)

Reduced admixture of North Atlantic Deep Water to the deep central South Pacific during the last two

glacial periods Paleoceanography, 31 (6). pp. 651-668. DOI 10.1002/2015PA002863.

Molina-Kescher, M., Frank, M. and Hathorne, E. (2014) South Pacific dissolved Nd isotope

compositions and rare earth element distributions: Water mass mixing versus biogeochemical cycling

Geochimica et Cosmochimica Acta, 127 . pp. 171-189. DOI 10.1016/j.gca.2013.11.038.

Molina-Kescher, M., Frank, M. and Hathorne, E. (2014) Nd and Sr isotope compositions of different phases of surface sediments in the South Pacific: Extraction of seawater signatures, boundary

exchange, and detrital/dust provenance Geochemistry, Geophysics, Geosystems, 15 (9). pp. 3502-

3520. DOI 10.1002/2014GC005443.

Molina-Kescher, M. (2014) Deep-water circulation and detrital provenance in the South Pacific, from

the present day until 240 000 years ago : evidence from Nd, Sr and Pb isotopes and Rare Earth

Elements (PhD Thesis), Christian-Albrechts-Universität, Kiel, 160 pp.

Chen, T. Y., Rempfer, J., Frank, M., Stumpf, R. und Molina-Kescher, M. (2013) Upper ocean vertical

supply: A neglected primary factor controlling the distribution of neodymium concentrations of open

ocean surface waters? Journal of Geophysical Research - Oceans, 118 . pp. 3887-3894. DOI

10.1002/jgrc.20288.

Sprenk, D., Weber, M. E., Kuhn, G., Rosen, P., Frank, M., Molina-Kescher, M., Liebetrau, V. and

Rohling, H. G. (2013) Southern Ocean bioproductivity during the last glacial cycle - new detection

method and decadal-scale insight from the Scotia Sea In: Antarctic Palaeoenvironments and Earth-

Surface Processes . Geological Society Special Publications, 381 . Geological Society, London, pp.

245-261. DOI 10.1144/SP381.17.

10/2010 – 7/2011   Co-Leiterin des interdisziplinären Forscherjahres „Communicating Disaster“, Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF), Bielefeld

seit 9/2010            Professorin für „Geographie und Regionalforschung“ an der Universität Klagenfurt

2/2010 – 7/2010     Fellow am Rachel Carson Center for Environment and Society, München

SS 2009                Dozentin am Institut für Geographie und Regionalforschung, Universität Wien

10 + 11/2008         Gastdozentin zur „Integrativen Geographie“ am Institut für Geographie der Universität Innsbruck, Forschungsschwerpunkt „Globaler Wandel – regionale Nachhaltigkeit“

4/2008 – 3/2009     Vertretung der Professur für „Angewandte Anthropogeographie“ am Lehrstuhl für
sozialwissenschaftliche Geographie der Ludwig Maximilians-Universität München

21. Nov. 2007        Habilitation in Geographie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Titel der Habilitationsschrift „Gesellschaft, Mensch, Umwelt – beobachtet. Ein Beitrag zur Theorie der Geographie“

3/2007 – 1/2008     Gastprofessorin für „Humangeographie und Theoretische Geographie “ am Institut für Geographie und Regionalforschung der Universität Wien

WS 2006/2007       Vertretung der Professur „Angewandte Geographie/Anthropogeographie“ in der Abt.  Geographie im Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel

SS 2006                Vertretung der Professur für „Stadtgeographie“ am Institut für Humangeographie der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

12/2000 – 9/2005   Wissenschaftliche Angestellte am Geographischen Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

13. Juli 2001          Promotion in Geographie mit „summa cum laude“. Dissertationsschrift:  „Trend- und Natursport als System. Die Karriere einer Sportlandschaft am Beispiel Moab, Utah“.

Gutachtende: Prof. Dr. Anton Escher, Geographisches Institut, Universität Mainz

Prof. Dr. Bettina Heintz, Institut für Soziologie, Universität Mainz

Prof. Dr. Herbert Popp, Geographisches Institut, Universität Bayreuth

2/1997 – 12/2001   Mitarbeiterin in dem DFG-Forschungsprojekt „Wechselwirkungen von Trend- und Natursportarten mit der Gesellschaft und ihre Auswirkungen auf Natur und Umwelt“. Leitung: Prof. Dr. Anton Escher. Förderung des Projekts durch Zentrum für Umweltforschung der Universität Mainz von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert.

21. Dez. 1995        Magistra Artium in Publizistik

Thema der Abschlussarbeit: „Interviewerfehler in standardisierten Interviews“

Betreuer: Prof. Dr. Hans Mathias Kepplinger

4/1989 – 12/1995   Studium der Publizistik, Geographie und Politikwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

1983                     Abitur am Hohenstaufen-Gymnasium in Eberbach/N. (Baden-Württemberg)

1980                     Mittlere Reife an der Freiherr-vom-Stein-Realschule in Neckarsteinach (Hessen)

 
Webdesign by Senoner&Muratovic