Webmail aau.at - Intranet Bibliothek facebook twitter
Digital Geographies

Vom 28. bis 29. Juni findet der uniweite Workshop "Der Mensch im digitalen Zeitalter" statt. Das Institut ist mit einem eigenen Track zu "Aspekten einer Digitalen Geographie des Menschen" beteiligt. Mehr Informationen hier.

 
Mega-Herausforderung Nachhaltigkeit

Heike Egner wird am 4. Juli die Diskussion im Rahmen der Veranstaltung "Mega-Herausforderung Nachhaltigkeit" leiten. Das Podium verspricht einen spannenden und anregenden Austausch. Mehr zur Veranstaltung hier.

 
Excellence Awards

Wir möchten ganz herzlich unseren PreisträgerInnen der WIWI-Excellence-Awards gratulieren: Glenda Garcia-Santos wurde mit dem Best Paper Award ausgezeichnet, in der Geographie erhielten Lisa Wolf (Master) und Martin Eder (Bachelor) je einen Best Student Award. Glückwunsch!

 
Drucken

Verena Witek

Dipl.-Ing. Dr. Verena Witek

Dipl.-Ing. Dr.
Lehrbeauftragte

 


eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
aau.at-Visitenkarte


Lehrveranstaltung(en)


Kurzbiographie

Verena Witek studierte Technische Chemie an der Technischen Universität Graz. 2005 spezialisierte sie sich in die Richtung Chemieingenieurswesen und schloss 2007 ihr Diplomstudium ab. Ihre Abschlussarbeit beschäftigte sich mit dem Forschungsthema  - Katalytische Umlagerung von Dihydroxyaceton.

Seit 2007 ist sie bei dem steirischen Anlagenbauer BDI-BioEnergy International  in der Forschung und Entwicklung tätig und promovierte 2010 am Institut für Chemische Verfahrenstechnik und Umwelttechnik der Technischen Universität Graz. Forschungsschwerpunkt war die gewinnbringende energetische Nutzung von biogenen Rohstoffen.


Forschungsschwerpunkte

  • Thermodynamik und Kinetik
  • Energetische Nutzung von Biomasse
  • Erneuerbare Energien
  • Verwertung von Reststoffen


Auswahlbibliographie

V. Mertlitz, N. Schwaiger, E. Ahn, M. Siebenhofer. Flüssigphasen-Pyrolyse biogener Edukte. In: Chemie Ingenieur Technik 81 (2009), Nr. 8, S. 1050.

V. Mertlitz, N. Schwaiger, M. Siebenhofer. Flüssigphasen-Pyrolyse biogener Edukte. In: Tagungshandbuch Jahrestreffen Reaktionstechnik (2010), S. 75.

V. Mertlitz, N. Schwaiger, M. Siebenhofer. Thermische Biomassedegradation. In: Chemie Ingenieur Technik (2010).

N. Schwaiger, V. Mertlitz, P. Pucher, E. Ahn, M. Siebenhofer. Feste und flüssige Produkte der Flüssigphasenpyrolyse. In: Chemie Ingenieur Technik (2010).

V. Mertlitz, N. Schwaiger, P. Pucher, M. Siebenhofer, E. Ahn. Liquid Phase Pyrolysis of Biogenic Feedstock. In: AIChE Annual Meeting 2009, Conference proceedings (2009), CD.

V. Mertlitz, N. Schwaiger, P. Pucher, M. Siebenhofer, E. Ahn. Liquid Phase Pyrolysis of Biogenic Feedstock. In: AIChE Annual Meeting, Nashville, USA, 8.-13. November 2009.

V. Mertlitz
, N. Schwaiger, E. Ahn, M. Siebenhofer. Process Design Data for Liquid Phase Pyrolysis of Biogenic Feedstock, 13th Conferende on Process Integration, Modelling and Optimisation for Energy Saving and Pollution Reduction (PRES2010), Prag, 28. August - 01. September 2010.

 

10/2010 – 7/2011   Co-Leiterin des interdisziplinären Forscherjahres „Communicating Disaster“, Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF), Bielefeld

seit 9/2010            Professorin für „Geographie und Regionalforschung“ an der Universität Klagenfurt

2/2010 – 7/2010     Fellow am Rachel Carson Center for Environment and Society, München

SS 2009                Dozentin am Institut für Geographie und Regionalforschung, Universität Wien

10 + 11/2008         Gastdozentin zur „Integrativen Geographie“ am Institut für Geographie der Universität Innsbruck, Forschungsschwerpunkt „Globaler Wandel – regionale Nachhaltigkeit“

4/2008 – 3/2009     Vertretung der Professur für „Angewandte Anthropogeographie“ am Lehrstuhl für
sozialwissenschaftliche Geographie der Ludwig Maximilians-Universität München

21. Nov. 2007        Habilitation in Geographie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Titel der Habilitationsschrift „Gesellschaft, Mensch, Umwelt – beobachtet. Ein Beitrag zur Theorie der Geographie“

3/2007 – 1/2008     Gastprofessorin für „Humangeographie und Theoretische Geographie “ am Institut für Geographie und Regionalforschung der Universität Wien

WS 2006/2007       Vertretung der Professur „Angewandte Geographie/Anthropogeographie“ in der Abt.  Geographie im Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel

SS 2006                Vertretung der Professur für „Stadtgeographie“ am Institut für Humangeographie der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

12/2000 – 9/2005   Wissenschaftliche Angestellte am Geographischen Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

13. Juli 2001          Promotion in Geographie mit „summa cum laude“. Dissertationsschrift:  „Trend- und Natursport als System. Die Karriere einer Sportlandschaft am Beispiel Moab, Utah“.

Gutachtende: Prof. Dr. Anton Escher, Geographisches Institut, Universität Mainz

Prof. Dr. Bettina Heintz, Institut für Soziologie, Universität Mainz

Prof. Dr. Herbert Popp, Geographisches Institut, Universität Bayreuth

2/1997 – 12/2001   Mitarbeiterin in dem DFG-Forschungsprojekt „Wechselwirkungen von Trend- und Natursportarten mit der Gesellschaft und ihre Auswirkungen auf Natur und Umwelt“. Leitung: Prof. Dr. Anton Escher. Förderung des Projekts durch Zentrum für Umweltforschung der Universität Mainz von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert.

21. Dez. 1995        Magistra Artium in Publizistik

Thema der Abschlussarbeit: „Interviewerfehler in standardisierten Interviews“

Betreuer: Prof. Dr. Hans Mathias Kepplinger

4/1989 – 12/1995   Studium der Publizistik, Geographie und Politikwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

1983                     Abitur am Hohenstaufen-Gymnasium in Eberbach/N. (Baden-Württemberg)

1980                     Mittlere Reife an der Freiherr-vom-Stein-Realschule in Neckarsteinach (Hessen)

 
Webdesign by Senoner&Muratovic