Webmail aau.at - Intranet Bibliothek facebook
Die Universität Klagenfurt schreibt folgende Stellen zur Besetzung aus:

Universitätsassistentin / Universitätsassistent

Postdoc-Assistent*in

Postdoc-Assistent*in

am Institut für Geographie und Regionalforschung

 
Translokale Vorlesungsreihe: Geographien von Covid-19

Die translokale Vorlesungsreihe findet im Wintersemester 20/21, dienstags von 16.15 - 17.45 Uhr statt.

Die Covid-19-Pandemie und die Maßnahmen, die zu ihrer Eindämmung ergriffen wurden, bedeuten eine enorme gesellschaftliche Herausforderung. [Weitere Informationen]

 
Max-Peter Menzel mit „Ralph Gomory Best Industry Studies Paper Award” ausgezeichnet

Die Publikation „Industry evolution in Varieties of Capitalism: a comparison of the Danish and US wind turbine industries”, die Herr Prof. Max-Peter Menzel gemeinsam mit seinem Kollegen Johannes Kammer in der Zeitschrift Industrial and Corporate Change veröffentlicht hat, wurde von der Industry Studies Association mit dem „Ralph Gomory Best Industry Studies Paper Award” ausgezeichnet. Link zu AAU-News.

 
Print
Max-Peter Menzel

Prof. Dr. Max-Peter Menzel

Univ.-Prof. Dr.
Institutsvorstand


office: Lakeside Park B02.2.57
phone: +43 (0)463 2700-3226
e-mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it
Sprechstunde: Dienstag, 16-17 Uhr. In den Semesterferieen nach Vereinbarung.
Die Sprechstunde findet derzeit ausschließlich telefonisch statt.

aau.at-Visitenkarte

Wissenschaftlicher Werdegang
Forschung
Publikationen
Vorträge

Lehre


Kurzbiographie

Dr. Max-Peter Menzel studierte Geographie in Bayreuth und schloss seine Dissertation an der Universität Bern ab. Von 2009-2016 war er Juniorprofessor für Wirtschaftsgeographie an der Uni Hamburg. Von 2014 bis 2019 vertrat er die Professur für Wirtschaftsgeographie an der Uni Bayreuth. Seit 2019 ist er Professor für Geographie mit Schwerpunkt Wirtschaftsgeographie an der AAU Klagenfurt.

 


Forschungsschwerpunkte

  • Räumliche Entwicklung und Transformation von Industrien
  • Evolution regionaler Cluster
  • Regionalisierte Wissensprozesse und Netzwerke
  • Windenergie, Biotechnologie, Kunstmärkte


Auswahlbibliographie

Menzel, M.-P., Feldman, M. P. und Broekel, T. (2017): Institutional Change and Network Evolution: Explorative and Exploitative Tie Formations of Co-Inventors During the Dot-Com Bubble in the Research Triangle Region. In: Regional Studies 51(8), 1179-1191.

Menzel, M.-P. (2015): Interrelating Dynamic Proximities by Bridging, Reducing and Producing Distances. In: Regional Studies 49(11), 1892–1907.

Menzel, M.-P. und Fornahl, D. (2010): Cluster Life Cycles - Dimensions and Rationales of Cluster Evolution. In: Industrial and Corporate Change 19(1), 205-238.

 

 




 

10/2010 – 7/2011   Co-Leiterin des interdisziplinären Forscherjahres „Communicating Disaster“, Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF), Bielefeld

seit 9/2010            Professorin für „Geographie und Regionalforschung“ an der Universität Klagenfurt

2/2010 – 7/2010     Fellow am Rachel Carson Center for Environment and Society, München

SS 2009                Dozentin am Institut für Geographie und Regionalforschung, Universität Wien

10 + 11/2008         Gastdozentin zur „Integrativen Geographie“ am Institut für Geographie der Universität Innsbruck, Forschungsschwerpunkt „Globaler Wandel – regionale Nachhaltigkeit“

4/2008 – 3/2009     Vertretung der Professur für „Angewandte Anthropogeographie“ am Lehrstuhl für
sozialwissenschaftliche Geographie der Ludwig Maximilians-Universität München

21. Nov. 2007        Habilitation in Geographie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Titel der Habilitationsschrift „Gesellschaft, Mensch, Umwelt – beobachtet. Ein Beitrag zur Theorie der Geographie“

3/2007 – 1/2008     Gastprofessorin für „Humangeographie und Theoretische Geographie “ am Institut für Geographie und Regionalforschung der Universität Wien

WS 2006/2007       Vertretung der Professur „Angewandte Geographie/Anthropogeographie“ in der Abt.  Geographie im Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel

SS 2006                Vertretung der Professur für „Stadtgeographie“ am Institut für Humangeographie der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

12/2000 – 9/2005   Wissenschaftliche Angestellte am Geographischen Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

13. Juli 2001          Promotion in Geographie mit „summa cum laude“. Dissertationsschrift:  „Trend- und Natursport als System. Die Karriere einer Sportlandschaft am Beispiel Moab, Utah“.

Gutachtende: Prof. Dr. Anton Escher, Geographisches Institut, Universität Mainz

Prof. Dr. Bettina Heintz, Institut für Soziologie, Universität Mainz

Prof. Dr. Herbert Popp, Geographisches Institut, Universität Bayreuth

2/1997 – 12/2001   Mitarbeiterin in dem DFG-Forschungsprojekt „Wechselwirkungen von Trend- und Natursportarten mit der Gesellschaft und ihre Auswirkungen auf Natur und Umwelt“. Leitung: Prof. Dr. Anton Escher. Förderung des Projekts durch Zentrum für Umweltforschung der Universität Mainz von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert.

21. Dez. 1995        Magistra Artium in Publizistik

Thema der Abschlussarbeit: „Interviewerfehler in standardisierten Interviews“

Betreuer: Prof. Dr. Hans Mathias Kepplinger

4/1989 – 12/1995   Studium der Publizistik, Geographie und Politikwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

1983                     Abitur am Hohenstaufen-Gymnasium in Eberbach/N. (Baden-Württemberg)

1980                     Mittlere Reife an der Freiherr-vom-Stein-Realschule in Neckarsteinach (Hessen)

 
Webdesign by Senoner&Muratovic